Trägerwerk soziale Dienste

Jugendclub "Tomate" und Musikprojekt

Herressener Straße 1
99510 Apolda

Ansprechpartner: Matthias Wille

Tel.: 03644 5162200
Fax:
03644 516824
E-Mail:
jc-tomate@twsd-tt.de

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 15:00 - 21:00 Uhr
samstags bei Veranstaltungen

 

Sie möchten den Jugendclub "Tomate" finanziell unterstützen? Dann gelangen Sie über den Spendenbutton direkt auf unser Spendenformular:

Spendenbutton

 

Clubbesucher

Jugendliche/Heranwachsende im Alter von 14 - 27 Jahren, die aus freien Stücken jederzeit kommen und gehen und sich natürlich gern am Clubgeschehen und der Organisation beteiligen können und sollen.

 

Angebote des Jugendclubs

  • Gesellschaftsspiele (Dart, Schach, Kicker, Tischtennis...)
  • Turniere in vielen Sportarten
  • Töpfern
  • Gesprächsrunden
  • Fahrradtouren
  • Zeltwochenenden
  • Ferienfreizeiten

 

Angebote des Musikprojektes

  • Schlagzeugunterricht
  • Einzelproben an vielen Instrumenten (Gitarre, Schlagzeug, Keyboard,...)
  • Bandproben
  • Demobandaufnahmen in guter Qualität
  • Vermittlungen von Nachwuchsbandauftritten

 

Ziele und Zusammenarbeit

Wir arbeiten eng mit gemeinnützigen Einrichtungen und Institutionen des Kreises Weimarer Land zusammen, um bestehende Probleme der jungen Menschen schnellstmöglich zu lösen und ihnen den bestmöglichen Start ins Leben zu gewährleisten. Die Hilfe bezieht sich auf die Vermittlung an Sucht-, Schulden-, und Familienberatungsstellen sowie die Vermittlung an Job- und Ausbildungseinrichtungen.

Der Jugendclub "Tomate" und das Musikprojekt pflegen enge Kontakte zu den Intensiv betreuten Wohngemeinschaften der TWSD in Thüringen GmbH und zu vielen Vereinen und Einrichtungen der Stadt und des Kreises Weimarer Land sowie der Stadt Apolda selbst. Es wird dabei den Jugendlichen die Möglichkeit geboten, sich an Jubiläen, Stadtfesten und anderen Veranstaltungen zu beteiligen, sich zu präsentieren und ihr Können hilfreich einzubringen.

 

Highlights

Sounds of Gramont - Artikel der TA vom 23.11.2015

Lernen, was ein DJ macht - Artikel der TA vom 20.02.2015